Die Sonntagssendung aus der Pfarrei St. Jakob online

Ein ganz herzliches »Vergelt’s Gott!«, dass Sie Ihre sozialen Kontakte so weit wie möglich einschränken. Nur so können wir die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 verlangsamen und die Viruserkrankung COVID-19 eindämmen. 

Aus den Nachrichten, die uns erreichen wissen wir, wie sehr einige von Ihnen den Gottesdienst zusammen mit den Menschen, die Sie kennen, mit denen Sie Gemeinde sind, vermissen. Ein Mann schreibt: »Es stimmt auch hier: erst wenn man etwas verloren hat merkt man, wie wichtig es einem ist.«

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, sonntags eine Verkündigungssendung aus einer unserer Friedberger Kirchen online zu übertragen.

Uns ist bewusst, dass das Online-Angebot nur ein schwacher Abglanz ist, im Vergleich zur Mitfeier in körperlicher Präsenz. Aber in Zeiten einer Ausgangsbeschränkung ist es besser als nichts. Wir wissen, dass sich Menschen unserer Gemeinde heute anders versammeln und ganz bewusst diesen Gottesdienst feiern: physisch getrennt, aber vereint im Geist und im Gebet.

Max von Linden hat zu diesem Thema einen sehr guten Erfahrungsbericht in der Friedberger Allgemeine veröffentlicht, den wir zur Lektüre empfehlen. („Die Pfarreien stürmen das Internet“, Ausgabe vom 28.03.20)

Diese Verkündigungssendung haben wir im Vorfeld aufgezeichnet.

Hinweise zur Mitfeier

Wir möchten Ihnen noch einen Hinweis zur geistigen Kommunion geben.

Papst Pius XII. schreibt: »Die Kirche wünscht vor allem, dass die Christen – besonders wenn sie die eucharistische Speise nicht leicht in Wirklichkeit empfangen können – sie wenigstens geistigerweise empfangen.« (MD 117)

Eine Jahrhunderte alte Praxis ist es, die Eucharistie nicht nur sakramental – also in Form des gewandelten Weins und Brots – zu empfangen, sondern auch spirituell. Diese Form der Kommunion wird von Gläubigen praktiziert, die keinen leichten Zugang zur sakramentalen Kommunion haben: Alte, Kranke, Menschen in der Diaspora etc.

Was heißt nun die Eucharistie “geistigerweise” zu empfangen? Dazu sagt der heilige Johannes Bosco: »Wenn ihr nicht sakramental kommunizieren könnt, übt wenigstens die geistliche Kommunion, die in einem brennenden Verlangen besteht, Jesus in eurem Herzen zu empfangen.«

Jesus in meinem Herzen empfangen – und danach eine brennende Sehnsucht haben … kann man schöner ausdrücken, was Eucharistie im tiefsten meint?

Wir laden Sie ein, diesen Online-Angebot andächtig und mit dem Herzen mitzufeiern – in dem Bewusstsein, dass Sie nicht allein sind. Wir sind eine Gemeinschaft, Gemeinde, die füreinander da ist.

Deshalb auch der Hinweis auf unseren Corona-Unterstützungsdienst. Wenn Sie Hilfe oder Unterstützung brauchen, melden Sie sich entweder unter 0821/5886861 oder www.sankt-jakob-friedberg.de/corona-hilfe

Wenn Sie ein seelsorgliches Gespräch wünschen, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro 0821/588680, info@sankt-jakob-friedberg.de.

Da in dieser Corona-Zeit das Beichten nicht so einfach ist, haben Friedberger Priester am Telefon stattdessen die Möglichkeit für Seelsorgegespräche per Telefon eingerichtet. Vom Montag der Karwoche bis Karsamstag von 9-20 Uhr ist ein Priester erreichbar unter: 08 21/ 5 88 68 41. 

Lieder zum Mitsingen

Die Lieder, die während der Sendung gespielt werden, können Sie gerne zuhause mitsingen: GL 280, 1-3 und GL 297, 1-4.

Senden Sie uns Ihre Fürbitte - wir beten gemeinsam

Unsere Verkündigungssendungen sollen Gebetsgemeinschaft sein. Wenn Sie ein Anliegen, eine Fürbitte haben, schicken Sie sie uns – wir nehmen jede Fürbitte mit ins Gebet und eine Auswahl davon beten wir in der Sendung.

Ihre personenbezogenen Daten sind bei uns sicher! Die Verarbeitung sämtlicher Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) erfolgt im Rahmen der Datenschutzerklärung. Wir sichern Ihnen den vertraulichen Umgang mit Ihren Daten zu, eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ihre Daten bleiben gespeichert, solange Sie uns nicht um Löschung bitten. Die E-Mail-Adresse für Datenlöschungsanfragen lautet datenschutz@sankt-jakob-friedberg.de.

Unsere Gottesdienste in dem Kar- und Ostertagen

Öffentliche Gottesdienste sind leider nicht möglich. Es gibt aber eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die Kar- und Ostertage zuhause zu feiern.

Eine Vorlage für Familien mit Kindern

Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene

Alle Gottesdienste – auch online – im Überblick, mit Vorlagen für Hausgottesdienste

Ein gemeinsames Symbol für Ihre Osterkerze

Viele basteln sich ihre eigene Osterkerze zuhause. Der Pfarrgemeinderat hatte die Idee, diese selbstgestalteten Kerzen mit einem gemeinsamen, verbindenden Symbol zu verzieren.

Einfach zusätzlich zur eigenen Idee das Symbol anbringen, zB auf der Rückseite. Im Livegottesdienst am Ostermorgen um 10:30 Uhr werden alle Kerzen zuhause gesegnet und gemeinsam angezündet. Mehr…

Lasst uns gemeinsam beten: täglich um 19:30 Uhr

Wir können gerade nicht zu Gottesdiensten zusammenkommen, aber wir können gemeinsam beten. Getrennt im Ort, vereint in der Zeit.

Sie sind herzlich eingeladen, sich als Gemeinde con Sankt Jakob im Gebet zu vereinen. Dazu gibt es jeden Tag die Möglichkeit um 19.30 Uhr – wo immer Sie sind. Mehr…

Darüber hinaus gibt’s bis zum Ostermontag täglich um 19:30 Uhr die Einladung zum Online-Vespergebet mit dem Pfarrgemeinderat. Mehr…

Recht leer, unsere Kirche....

Eine Aktion aus Italien, die wir gut finden und auch gerne in Sankt Jakob machen würden:

Damit die Gottesdienste, die wir weiter feiern – nur ohne Gemeinde – nicht ganz so leer sind und wir auch weiter untereinander verbunden bleiben, schickt uns Selfies von Euch/Eurer Familie. Nutzt dafür die Kanäle, die Ihr kennt oder info@sankt-jakob-friedberg.de.

Wir werden die Bilder dann in den Bänken aufhängen. Wäre schön, wenn möglichst viele mitmachen.

Tägliche Messfeier mit Bischof el. Bertram

Foto: Daniel Jäckel/pba

Von Montag bis Samstag gibt es immer um 19.00 Uhr eine Heilige Messe aus der Kapelle des Bischofshauses mit unserem ernannten Bischof. Diese wird auf dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv zu sehen sein.

Den Sonntagsgottesdienst mit Bischof el. Bertram können Sie jeden Sonntag um 10 Uhr live mitfeiern auf a.tv sowie Allgäu-TV, außerdem auf dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv und auf der Seite der Augsburger Allgemeinen

An dieser Stelle finden Sie die nächsten Übertragung  am

Ölbergandacht
9. April 2020
ab 20.30 Uhr

Kreuzweg
10. April 2020

ab 11 Uhr