Beichte2018-10-18T10:42:06+00:00

Beichte

Zur Beichte gehen? Ich weiß, dass es nicht einfach ist, seine eigenen Menschlichkeiten und Sünden anzuschauen. Manches können wir auch nicht einfach von heute auf morgen ändern. Aber wenn wir uns mit unseren Schwächen abfinden und unsere Sünden verdrängen, wird sich auch nichts ändern. Wenn wir sie aber in den Blick nehmen und bei der Beichte aussprechen, dann halten wir sie der Barmherzigkeit des himmlischen Vaters hin. Wir erleben, dass wir von Gott angenommen sind, wir erfahren die Befreiung zu einem neuen Beginn – und wer weiß: Die Barmherzigkeit Jesu hat den raffgierigen Zöllner Zachäus verwandelt, und er hat freiwillig zurückgegeben, was er ungerechterweise eingenommen hatte.

Bischof Ulrich Neymeyr

Regelmäßige Beichtmöglichkeiten gibt es in der Stadtpfarrkirche samstags um 18 Uhr. Darüberhinaus stehen unsere Priester gerne nach Vereinbarung zu  einem Beicht- oder Seelsorgegespräch zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an das Pfarrbüro.