Roratemessen im Advent 2018

Kaum ein Gottesdienst drückt die Erwartung der Ankunft des Gottessohnes so dicht aus wie die Roratemesse.

In Sankt Jakob finden die Roratemessen jeweils freitags im Advent um 6 Uhr in der Stadtpfarrkirche statt.

 

7. Dezember 2018
mit Gregorianischem Choral; mit der Schola St. Jakob

14. Dezember 2018
der Kirchenchor St. Jakob singt Motetten von M. Vulpius, M. Praetorius u.a.

21. Dezember 2018
mit Barockmusik für Flöte und Orgel;
M. Kramer, Flöte, und M. Hopmann, Orgel

Ihren Namen haben diese Messen von einem lateinischen Gesang, der zu Beginn der alten Messe gesungen wurde: Rorate caeli desuper „Tauet, Himmel, von oben“. Dabei handelt es sich um ein Bibelzitat aus dem Buch des Propheten Jesaja: „Tauet Himmel, von oben, ihr Wolken, regnet den Gerechten: Es öffne sich die Erde und sprosse den Heiland hervor.“ (Jes 45,8).

Der Rorateruf Rorate caeli desuper drückt die sehnsüchtige Erwartung des Volkes Gottes aus, das die zweite Ankunft des Herrn in Herrlichkeit erwartet. Er verdichtet, was die Adventszeit uns sagen will; sie ist eine Zeit der Vorbereitung auf das Kommen des Herrn.

Die Feier dieser Messe in der Frühe des Tages, noch vor Sonnenaufgang, im Kerzenschein, drückt aus, wie sehr wir Christen das wahre Licht erwarten, Christus, unseren Retter und Erlöser.