Andechs-Wallfahrt wird verschoben

Der Wallfahrerverein hat sich intensive Gedanken gemacht, ob und wenn ja wie die 421. Andechswallfahrt heuer stattfinden kann.

Unser traditioneller Wallfahrtstermin ist in der Bittwoche vor Christi Himmelfahrt. Das wäre der 18./19. Mai 2020.

In der aktuellen Lage ist es nicht möglich, eine Veranstaltung dieser Größe (zum Teil auch mit Personen aus Risikogruppen) durchzuführen. Daher hat sich der Vorstand des Wallfahrervereins entschieden, die Wallfahrt im Mai abzusagen.

Als Ersatztermin wurde der 5. Oktober 2020 – als eintägige Wallfahrt ohne Übernachtung – ins Auge gefasst. Die Planungen diesbezüglich laufen. Sobald es sicher ist, dass Veranstaltungen dieser Art im Oktober durchgeführt werden können, informiert der Vorstand umgehend.

Die Jugendwallfahrt wird ebenfalls verschoben.

Auch wenn unsere Wallfahrt heuer nicht so stattfinden kann wie gewohnt, so hat die Gottesmutter von Andechs immer ein offenes Ohr für unsere Sorgen, Nöte und Anliegen.

Lass das Böse geringer werden
und das Gute um so kräftiger sein.
Lass die Traurigkeit schwinden
und Freude um sich greifen.
Lass uns annehmen und geben können
und einander behilflich sein.
Lass die Missverständnisse aufhören
und die Enttäuschten Mut gewinnen.
Lass die Kranken Trost finden
und die Sterbenden deine Erbarmung.
Lass uns wohnen können auf Erden
und die Ernten gerecht verteilen.
Lass Frieden unter den Menschen sein,
Frieden im Herzen – rund um die Erde.

Heilige Mutter Gottes zu Andechs – Bitte für uns.

Gebet zum Kerzenaufstecken in Andechs